Beiträge mit Tag ‘Datenschutz’

Webanalyse – Google Analytics trotz Datenschutz-Bedenken meistgenutztes Web-Analyse-Tool in .de

Written by Tomas Renner Jones. Posted in Allgemein

Bild: Webanalysetools Nutzungstatistik idealobserver

Nutzungstatistik von AT-Internet über Google Analytics bis Webtrekk

Nach einer Studie zur Nutzung von Web-Analysetool s auf Deutschen Websites von idealobserver, belegt Google Analytics Platz 1. Trotz der Datenschutzrechtlichen Bedenken – Nutzerdaten und IP-Adressen werden bei Google Analytics auf Servern außerhalb der EU gespeichert –   erfreut sich das kostenfreie Web-Analysetool mit umfangreichen Funktionen zur Messung von Traffic und Konversion auf Websites und in Onlineshops in Deutschland anscheinend großer Beliebtheit. Unter den Top 100 sind es immer noch 40%.

Onlinerecht: Datenschutz und „Gefällt-mir“ oder „Like“-bei Facebook

Written by Tomas Renner Jones. Posted in Allgemein

Datenschutz bei Facebook Like-Button im Onlineshop fraglich - Abmahngefahr!Der „Gefällt-mir“ oder „Like“-Button ist auf immer mehr Homepages von Onlineshops und Medienseiten zu finden. Hier können nutzen über einen Klick und Ihr Facebook-Profil kund geben, dass sie eine Internetseite außerhalb von Facebook gut finden. Dazu müssen diese Nutzer Facebook-User sein. In Ihrem Profil wird dann vermerkt, dass sie die Seite für gut erachten. Das bringt SEO-Vorteile und zusätzlichen Traffic aus der Social-Media-Plattform.

Internetrecht für Onlineshops und Websitebetreiber: Hosted AGB und automatisiert generiertes Impressum reduzieren das Risiko von Abmahnungen

Written by Tomas Renner Jones. Posted in Allgemein

Bild: Abmahnsicherer Webshop

Welche Services bietet Sicherheit vor Abmahnungen?

Der Betrieb eines Onlineshops birgt in Deutschland immer auch ein Risiko von Mitbewerbern abgemahnt zu werden. Bei fehlerhaften Formulierungen kann es schnell zum Erfordernis einer Unterlassungserklärung kommen, nämlich dann, wenn zum Beispiel die eigenen AGB oder das Impressum oder  die Widerrufsbelehrung und der Hinweis auf ein Rückgaberecht  im Bestellprozess nicht den Anforderungen der aktuellen Rechtslage und oder Rechtsprechung genügen. Je nach Verstoß und Streitwert können sich dann vor allem die Kosten für den gegnerischen Anwalt summieren – nicht selten im 5stelligen Bereich.