Webtrekk Langzeitstudie Quartal 2/2010: Erstmals nutzen mehr User firefox als Internet Explorer, ungeminderte Akzeptanz von 3rd-Party-Cookies, viele Nutzer kommen über Smartphones

Written by Tomas Renner Jones. Posted in Allgemein

Bild: Metapher Studie Casestudy (photolia)

Webanalyse: Nutzer nach Browser, Herkunft

01.07.2010 Eine Langzeitstudie des Berliner Webanalyseanbieters Webtrekk zeigt auf das erstmals mehr Besucher auf Websites und in Onlineshop den Browser Mozilla Firefox nutzen als Microsofts Internet Explorer. Zudem können sich Apple Produkte mehr durchsetzen. So sind Mac OS X und der Apple Browser Safari im zweistelligen Prozent-Bereich. Aufrufe von Websites mit dem iPhone nehmen deutlich zu. Die meisten Nutzer die über Suchergebnisse auf  Portale und ECommerce-Sites kommen, kommen im deutschen Suchmaschinen-Markt nach wie vor über Platzhirsch Google. Aus der Pressemitteilung: Die Berliner Webtrekk GmbH , ein führender Anbieter für High-Quality-Webanalyse, veröffentlicht wiederholt eine Quartalsstudie mit aktualisierten Daten über die Verwendung von Betriebssystemen, Browsern, Bildschirmauflösungen, über die Akzeptanz von 3rd Party Cookies sowie die Nutzung von Online-Suchmaschinen. Bei den Angaben handelt es sich um Durchschnittswerte der von Webtrekk analysierten deutschen Kunden-Sites mit insgesamt weit über 100 Mio. Visitors pro Monat.

Nutzer nach Betriebssystemen

Windows 7 gewinnt weitere 4,41% hinzu, und erreicht nun einen Wert von 14,18%. Windows XP (49,74%), Windows Vista (21,17%) und Windows 2000 (1,06%) verlieren allerdings insgesamt 5,98% ihrer Nutzer. Der Anteil deutscher Mac-User steigt unterdessen um 2,33% an und liegt erstmals bei einem zweistelligen Marktanteil von 10,54%.

User nach Browser

Mozilla/Firefox legt weiter leicht zu und landet nun mit 43,47% Marktanteil (+0,13%) erstmals vor dem Internet Explorer. Der Internet Explorer 8 kann sich zwar ebenfalls um 1,63% auf 21,6% verbessern, kann aber die Verluste der beiden älteren IE-Versionen 6 und 7 von über 6% nicht ausgleichen. Der Google-Browser Chrome kann im Vergleich zum vorherigen Quartal seinen Anteil nur geringfügig vergrößern (+0,48%) und bleibt mit marginalen 2,56% weiterhin ein Nischenprodukt.

Herkunft nach Suchmaschinen

Google bleibt weiterhin die beliebteste Suchmaschine in Deutschland, legt auch in diesem Quartal nochmals ein wenig zu (+0,32%) und erreicht einen Wert von 92,91%. Bing und Yahoo verbleiben bei ihren geringen Marktanteilen von jeweils knapp über 1%.

Nutzer mit mobilen Endgeräten

Das iPhone baut wie zu erwarten seine vorherrschende Stellung auf dem Markt mobiler Endgeräte weiter aus und steigert seinen Anteil nochmals um 3,26%. In großem Abstand folgen Geräte der Hersteller Nokia, Palm, Motorola und HTC, von denen aber keines einen Anteil über 2% verzeichnen kann. Die Anteile mobiler Betriebssysteme verändern sich geringfügig: Mac OS bleibt mit 79,49% Marktanteil nahezu unverändert Marktführer. Das Google-Betriebssystem Android kann sich um 1,7% verbessern und erreicht jetzt einen Anteil von 4,38%. Das Palm-System Web OS legt leicht um 0,31% zu (1,3%). Symbian (Nokia) wird nur noch von 5,91% der Nutzer zum Surfen verwendet (-0,57%), alle anderen Systeme verlieren ebenfalls leicht. Das sieht man auch an der Bildschirmauflösung: Einen enormen Zuwachs von über 10% verzeichnen die vielfältigen neuen Auflösungen von Smartphones und Tablets.

Cookies

Für Werber interessant ist das nach wie vor die überwiegende Mehrheit der User ohne weiteres Cookies von Drittanbietern zulässt. 94,63% der Nutzer akzeptieren 3rd-Party-Cookies, nur 0,8% weniger als im ersten Quartal 2010.

Über Webtrekk

Die Berliner Webtrekk GmbH ist ein führender High-Quality-Anbieter für Webanalyse mit Fokussierung auf das Thema Online-Marketing und Konversionsraten-verbesserung. Mit „Webtrekk Q3“ bietet Webtrekk seinen Kunden als erster und einziger deutscher Anbieter Berechnungen auf Grundlage von Rohdaten an, die auch rückwirkende Berechnungen von beliebigen Segmenten ohne Performanceeinbußen gestatten. Im Januar 2010 erhielt Webtrekk Q3 das offizielle Zertifikat für „Geprüften Datenschutz“ des TÜV Saarland, das die Datenschutzkonformität und Sicherheit der Software bestätigt. Zum Kundenstamm des Unternehmens zählen u.a. BILD.de, Esprit, KfW Bankengruppe, DIE ZEIT, Bundesliga, Stiftung Warentest, Allianz, Map24, MEDION und der Heinrich Bauer Verlag. Derzeit beschäftigt die Webtrekk GmbH über 30 Mitarbeiter, die die Angebote des Unternehmens ständig inhouse weiterentwickeln und verbessern. Weitere Informationen Nutzer Webanalyse

Tags:, , , ,