Web log vs. Tweet, Blogs sind Web 1.0 Microblogs erst wirklich interaktiv

Nach 11 Jahren blogging auf fine-sites.de habe ich die Inhalte der letzten 3 Jahre auf ein WordPress-Blog umgezogen. Weiter geht´s aber ab jetzt wirklich Web 2.0ig in erster Linie auf Twitter

Mit Microblogging kommt eine Interaktion zwischen Autor / Publizist und Leser viel schneller und unkomplizierter zustande – und sie kommt zustande!

Blogs mit längeren Texten sind nach wie vor ein wichtiges Medium im Internet. Eine Interaktion zwischen Schreiber und Leser und somit das Erreichen eines „Web 2.0 –Status“ findet allerdings erst ab einer Flughöhe von mehreren Tausend Nutzern am Tag statt – und dann oft auch nur rudimentär oder unter Angesprochenen und Betroffenen. Das schaffen Jochen Krisch und Tim O’Reilly.

Web logs sind doch eigentlich zu 95% Web 1.0–Angebote: Informationen werden in  erster Linie ausgeliefert und von den Lesern passiv genutzt. Kommentarfunktionen funktionieren wie schon im Web 0.1 Gästebuchfunktionen nicht.

Twitter ermöglicht den Vernetzten eine tatsächliche Diskussion zu einem bestimmten Thema, einen Austausch und eine Weiterentwicklung von Gedanken und damit letztlich progressive Kommunikation – See you there! Twittomas

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.