ECommerce Shopping-Club: Holtzbrinck finanziert Online-Möbel-Handel Westwing

Written by Tomas Renner Jones. Posted in Allgemein

Shoppin Club für Möbel WestwingDer Online-Markt für Möbel entwickelt sich gut. Dies zeigt der bevorstehende Launch von Westwing – ein Shopping-Club für Möbel, Interior und Dekoration aus München. Zu den Gründern gehört die ehemalige  Redakteurin  von „Elle“ und „Elle Decoration“ Delia Fischer. Das Projekt ist interessant genug für den Investor Holtzbrinck Ventures, der nach dem Branchendienst DeutscheStartups.de 16 % an der Neugründung hält. Holtzbrinck hatte bereits den Shoppingclub für Mode Brands4Friends bis zu dessen Übernahme durch ebay begleitet. Online-Shopping-Clubs verkaufen Ware nur an registrierte Mitglieder. Mitglied wird man durch Empfehlung oder Einladung eines anderen Mitglieds, häufig kann man sich auch einfach registrieren – so wie bei westwing. In der Regel werden den Communities in Shopping-Clubs regelmäßig Produkte und Brands präsentiert und stark vergünstigte Ware limitiiert – das heißt in Stückzahl und Verkaufszeitraum begrenzt – angeboten. Hier können Mitglied bei westwing dem Shopping-Club für Möbel werden. Westwing ist der westliche Flügel des Weißen Hauses in Washington – Regierungssitz amerikanischer Präsidenten – in dem sich auch die Schaltzentrale der Macht, das Oval Office befindet. Co-Gründer von Westwing sind Georg Biersack, Tim Schäfer (ehemals Dooyoo), Matthias Siepe (ehemals Bain & Company) und Stefan Smalla (ebenfalls ehemals Bain & Company).

Shopping-Club für Möbel

Holtzbrinck Ventures Deutsche Startups Westwing bei Wikipedia