Webanalyse – Google Analytics trotz Datenschutz-Bedenken meistgenutztes Web-Analyse-Tool in .de

Written by Tomas Renner Jones. Posted in Allgemein

Bild: Webanalysetools Nutzungstatistik idealobserver

Nutzungstatistik von AT-Internet über Google Analytics bis Webtrekk

Nach einer Studie zur Nutzung von Web-Analysetool s auf Deutschen Websites von idealobserver, belegt Google Analytics Platz 1. Trotz der Datenschutzrechtlichen Bedenken – Nutzerdaten und IP-Adressen werden bei Google Analytics auf Servern außerhalb der EU gespeichert –   erfreut sich das kostenfreie Web-Analysetool mit umfangreichen Funktionen zur Messung von Traffic und Konversion auf Websites und in Onlineshops in Deutschland anscheinend großer Beliebtheit. Unter den Top 100 sind es immer noch 40%.

Studie zu Webanalysetools auf Websites und in Onlineshops

In der Live-Abfrage bei  idealobserver werden z.B.  die nach dem Ranking von alexa.com meistbesuchten 50.000 Websites nach Trackingcodes untersucht: 48% der Websites und Onlineshops waren mit den Markern von Google Analytics vertaggt. Unter den Top-100 Domains nutzen 41% das Webanalyse-Tool von Google – kombiniert mit  Lösungen anderer Anbieter. Dies kann insbesondere dann der Fall sein, wenn die Websitebetreiber SEM-Kamapgnen mit GoogleAdwords fahren, denn hier lässt sich durch eine Verknüpfungen der Konten der durch die Kampagne erzielte Umsatz einfach und genau auf Keywordbasis mit den eingesetzten Budget in Relation setzen.

Webanalyse – Anbieter für Websites und Onlineshops

In der Realität stößt man mit den Funktionen von Google-Aalytics zum Beispiel beim Tracking von Onsite-Conversion und Warenkorbabbrüchen tatsächlich an die Grenzen. Anbieter wie das Berliner Webanalyseunternehmen Webtrekk Q3, die Hamburger Tracking-Spezialisten etracker oder der in München und Hamburg vertretene französische Anbieter AT-Internet bieten da sehr ausgereifte Lösungen. AT-Internet  analysiert mit dem Tool Analyser NX und den speziell auf die Bedürfnisse von Onlineshops abgestimmten Tools Sales Tracker und Data Explorer in Deutschland Daten großer ECommerce-Player wie zum Beispiel CTS Eventim  die Deutsche Telekom.

Datensicherheit und Webanalyse – Anbietervergleich

Datenschützer kritisieren vor allem, dass bei Analytics Nutzerdaten einschließlich der IP-Adresse an Google-Server in den USA übermittelt und dort verarbeitet werden (vgl.: golem: Warum Google Analytics in Deutschland illegal ist) Wer da auf Nummer Sicher gehen will, muss mit Anbietern zusammenarbeiten, die Ihre Server innerhalb der EU stehen haben. Für große Unternehmen kommt es ohnehin oft nicht in Frage geschäftskritische Zahlen wie Bestellvorgänge, Warenkorbgrößen oder Kaufabbruchrate der Datenkrake aus Kalifornien zu offenbaren.   Sie können die Analysedaten die Ihr Webanalysetool bietet effizient nutzen, wenn Sie sie regelmäßig auswerten und Schlüsse daraus ziehen: Beratung zum Einsatz von komplexen Webanalysetools in Onlineshops und Websites bietet die Berliner Agentur effective Commerce.

Anzeige

Tags:, , ,